Love is love - Rezension zu "Die Schönheit der Nacht"

 

 

 

 

Ich mag das Coverbild sehr. Es ist in seiner Schlichtheit sehr sinnlich und hat außerdem etwas Geheimnsvolles.

mehr lesen 0 Kommentare

Zeitreise zu einem historischen Ereignis – Rezension zu „Die Falkenburg Chroniken: Der Ägyptologe“

 

 

 

Vor wenigen Monaten stand ich noch selbst in Kairo neben den Pyramiden. Nicht nur aus diesem Grund gefällt mir das Cover zu diesem Reihenauftakt ziemlich gut. Tutanchamun, ein Falke (Horus) und unten die Pyramiden und die Sphinx sind gut gewählt und kombiniert. Auch die farbliche Gestaltung gefällt mir gut.

mehr lesen 0 Kommentare

Kinderbuch zum Nachdenken - Rezension zu "Vielleicht"

 

 

 

Da sich mein Sohn mittlerweile nicht mehr für Bilderbücher interessiert, komme ich nur noch selten in den Genuss eben solche zu lesen. Umso mehr hat mich "Vielleicht" von Kobi Yamada neugierig gemacht. Dieses Buch ist viel mehr als ein bloßes Bilderbuch. In ihm steckt auch eine wunderschöne kurze Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

mehr lesen 0 Kommentare

Prickelnde Lektüre - Rezension zu "Du bist die Sünde"

 

 

 

Die Cover- und Umschlaggestaltung dieses Buches mag ich wirklich sehr. Es ist relativ schlicht gehalten, aber die samtige Oberfläche verleiht ihm eine gewisse Eleganz, wie ich finde.

Da hat Heyne mal eine andere Art Cover gewählt, als sonst bei Romanen von Sandra Henke üblich. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt.

mehr lesen 0 Kommentare

Wahnsinn, warum schickst du mich in die Hölle - Rezension zu "Höllenblut"

 

 

 

Tolles Cover!

Düster, geheimnisvoll und klar als Krist-Thriller erkennbar. TOP!!!

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Hinein in die Zwischenwelt - Rezension zu "Das Schattentor (Ministry of Souls I)"

 

 

 

Ich mag Cover wie dieses sehr gern. Nur zwei Farben, Schnörkel und Scherenschnittelemente. Als Leser erkennt man sofort, dass man hier im Bereich Fantasy unterwegs ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Downton Abbey goes Meck-Pomm - Rezension zu "Palais Heiligendamm - Ein neuer Anfang

 

 

 

Die Bildauswahl für das Cover gefällt mir wirklich gut, weil gleich klar ist, dass der Roman in der Vergangenheit spielt. Der Haupttitel und die Trennung zum Untertitel sind leicht haptisch. So wirkt das gesamte Cover schlicht und dennoch elegant.

mehr lesen 0 Kommentare