Das bin ich!


Tja, was gibt es über mich zu berichten? Mein Name ist Rebecca, von den meisten werde ich allerdings Becky genannt. Ich bin Jahrgang 1977, was mich nun schon.....ähm....na gut...41 Jahre alt macht. Mit meinen beiden Männern (einer groß, einer "noch" nicht ganz) lebe ich im Umland von Berlin. Ich arbeite als Lektoratsassistentin in einem Berliner Fachverlag, sowie als freie Lektorin/Korrektorin und Übersetzerin.

 

Passionen habe ich einige: Seit meiner Kindheit schreibe ich ab und an Geschichten, wenn auch nie mit dem Hintergedanken, diese irgendwann der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! 

 

Außerdem bin ich TV-Serien und Bücher-Junkie! Die Freude am Lesen ist bei mir bestimmt genetisch bedingt, da meine Mutter und meine Oma ebenfalls Bücher verschlungen haben. Ich hoffe, dass das nicht nur auf weibliche Mitglieder meiner Familie beschränkt ist, sondern mein Sohn zu gegebener Zeit auch einen Zugang zur Literatur findet!

 

In meiner Schulzeit fiel es mir leicht, die Pflichtbücher zu lesen. Okay, ich gebe zu, dass ich mit Effi Briest nie ganz klar kam. Dafür ist mir aber noch sehr gut im Gedächtnis, dass ich mit 13/14 zum ersten Mal ein "Erwachenenbuch" gelesen habe. Es war "Nicht ohne meine Tochter". Harter Stoff für einen Teenager!

 

Meine Liebe zum geschriebenen Wort hat mich auch dazu bewegt, den Buchblog ins Leben zu rufen.

Ein Lieblings-Genre habe ich nicht. Ich lese Kinder- und Jugendbücher, Liebesromane, Fantasy, Krimis, Thriller...bin also immer offen für ein gutes Buch!

 

In den letzten Jahren hatte ich die Gelegenheit, viel von Indie-Autoren zu lesen bzw. solchen, die (noch) nicht so bekannt sind. Es sind so viele tolle Talente in Deutschland versteckt und es ist für mich sehr spannend, diese für mich zu entdecken.

Foto: Tobias Schulz
Foto: Tobias Schulz

Und falls du mal ein Lektorat oder Korrektorat suchst, findest du mich unter DIE FLINKE FEDER.